textWerkstatt Barbara Lechner

Buchstabe für Buchstabe, Silbe für Silbe, Wort für Wort so lese ich Ihren Text, nicht nur einmal, zweimal oder dreimal….

Das Korrekturlesen ist ein wichtiger  Beitrag zur  Entstehung einer  Textes, egal welchen Umfang dieser hat. Wir bieten Ihnen hier Korrektorat und Lektorat in einem an, gerne überprüfen wir Ihren Text aber auch nur auf Fehler in Bezug auf Grammatik und Rechtschreibung.

Doch warum Korrekturlesen?

Man schreibt einen Text, kennt diesen fast auswendig und so überliest man selber rasch vorhandene Fehler.

Für den Korrekturleser ist der Text Neuland, er weiß nicht worum es geht, er muss sich praktisch einlesen und liest so den Text genauer.

Vor allem da der Lektor völlig unbeeinflusst auf den Text zugeht, fallen nicht nur Rechtschreibfehler, sondern auch inhaltliche Fehler leichter auf. Um den Text zu verstehen, wird er genau und öfters durchgelesen, um auch inhaltlich  eine Beurteilung abgeben zu können.

Ihre Arbeit wird überprüft auf:

Verständlichkeit

Logik

Stil, Grammatik und Rechtschreibung

Wie läuft das Korrekturlesen ab?

Sie lassen mir eine DIN A4 Seite oder eine kurze Leseprobe Ihres Textes sowie Informationen über Seitenanzahl  per Mail zukommen, innerhalb eines Tages erhalten Sie von mir ein unverbindliches Angebot.

Die Dauer der Bearbeitung hängt vom Inhalt und der Länge des Textes ab, bitte teilen Sie auch eventuelle Terminwünsche unbedingt vor Abschluss des Vertrages unbedingt mit!

Am schnellsten geht es wenn der Text im Dateiformat vorliegt. Sie übermitteln den Text per Mail oder auf einem Datenträger gespeichert per Postweg, der fertige Text geht dann im gewünschtem Format an Sie retour.

Der Text wird dann nach Wunsch korrigiert- Sie können hier wählen ob sie die Korrekturen sichtbar möchten, oder den Text fertig korrigiert ohne Hinweis auf die Fehler.

Hier wird auf Ihren Wunsch persönlich eingegangen, jeder Text ist unterschiedlich und es hängt hier auch von der Länge des Manuskripts ab.

Was kann gelesen werden?

Eigentlich alles…………

Vor allem bei Arbeiten, die den weiteren beruflichen Lebensweg, sei es Bewerbungen oder Dissertationen massgeblich beeinflussen, sollten im Inhalt, der Grammatik und im Stil fehlerfrei abgegeben werden. Kompetenz und auch Professionalität stehen hier im Vordergrund.

Eine Normseite umfasst maximal 30 Zeilen à 60 Anschläge, was – je nach Textgattung – etwa 1500 bis 1650 Zeichen inklusive Leerzeichen entspricht. Für die Berechnung von Projektpreisen aus Seiten-honoraren ist natürlich entscheidend, wie viele Seiten der Lektor pro Stunde bearbeiten kann, und zwar über einen längeren Zeitraum, nicht nur kurzfristig „im Akkord“. Eine Bearbeitung von mehr als zehn Normseiten pro Stunde ist erfahrungsgemäß kaum möglich, zumindest nicht in professioneller Qualität. Bei anspruchsvollen Aufgaben können es auch mal nur zwei Seiten sein.
Bei Texten, die einen hohen Bearbeitungsaufwand mit sich bringen, verlangen erfahrene Lektoren häufig deutlich mehr. Das kann zum Beispiel der Fall sein, wenn Manuskripte weitgehend umgeschrieben werden müssen, aber auch, wenn – wie insbesondere im Werbelektorat häufig gewünscht – eine Korrektur besonders gründlich erfolgen soll.
Andererseits kommt es in der Praxis in manchen Fällen zu niedrigen Seitenhonoraren, etwa weil Kunden sparen wollen und zugleich vor allem unerfahrene Lektoren versuchen, an Aufträge zu kommen. Eine nachhaltige Lösung ist dies jedoch in aller Regel weder für Auftraggeber noch -nehmer: Der Lektor verfängt sich in einer Niedrigpreisspirale, der Kunde erhält nicht selten eine unprofessionelle Leistung.
Auftraggeber fragen bisweilen, welche Seitenhonorare sie zahlen sollten, wenn sie eine seriöse Bearbeitung erreichen wollen. Wegen der unterschiedlichen Voraussetzungen bei verschiedenen Aufträgen ist die Angabe von Mindest- oder Höchstsätzen indessen nicht möglich. Generell gilt jedoch, was erfahrene Kunden wissen: Im Lektorat hat – wie bei allen Dienstleistungen – Qualität ihren Preis.
Quelle: Verband der freien Lektorinnen und Lektoren; www.vfll.de/honorare

Kostenfrei Probelektorat von ca. 3 Normseiten (insgesamt 4500 Zeichen)

Korrigiert wird nach der neuen deutschen Rechtschreibung , Duden Ausgabe 2009

Ihre Name (Pflichtfeld)

Ihre Email (Pflichtfeld)

Betreff

Ihre Nachricht

WP Like Button Plugin by Free WordPress Templates